Olymp - Der Sitz der Götter!

Hier könnt ihr die griechischen Gottheiten verkörpern!
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Unkluges Ausnutzen mit Folgen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Unkluges Ausnutzen mit Folgen   Di Jun 09, 2015 8:26 pm

Ich ging einen Weg im Olymp entlang, da ich meine Tochter Athene noch immer suchte. Nicht, dass ich mir Sorgen um sie machte. Ich wusste, dass sie erwachsen war und sehr gut alleine mit ihrem Leben umgehen konnte. Immerhin war sie Göttin des Krieges und der Weisheit, somit schlauer als manch andere Wesen hier auf dem Olymp.
Ich seufzte und sah mich um. Wo war sie denn nur hin? Vor wenigen Minuten hatte ich sie doch noch in diese Richtung laufen sehen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Unkluges Ausnutzen mit Folgen   Di Jun 09, 2015 8:34 pm

Gelangweilt saß ich auf meinem Thron auf dem Olymp. Was sich auf der Welt abspiele interessierte mich eigentlich so gut wie gar nicht mehr. Die meisten hatten eh schon längst aufgehört an uns zu glauben, und auch der Olymp war nicht mal halb so aufregen, wie er es früher einmal gewesen war.
Ich entschloss mich, mal einbisschen nach meinen mit Göttern zu schauen. Und zu meinem Verdruss, war gleich die Erste Person der ich über den weg lief, ein nerviger Anblick. "Metis.", begrüßte ich meine Exfrau. "LAnge nicht mehr gesehen."
Mittlerweile war ich sehr viel mächtiger.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Unkluges Ausnutzen mit Folgen   Di Jun 09, 2015 8:54 pm

Ich setzte meinen Weg fort, bis eine kühle Stimme meine Ohren erreichte. Wie erstarrt, blieb ich stehen und drehte mich langsam um. "Zeus", sagte ich leicht unterkühlt und trotzdem mit einem Lächeln auf den Lippen. Ich war mir nicht wirklich sicher, wie ich am besten reagieren sollte, vermied ich Zeus doch eher. Obwohl...eigentlich wollte ich ihn ja nur vergessen. Aus meinem Kopf und meinem Herzen - ich hatte ihn immer noch nicht vergessen, auch nach den ewigen Jahren. Aphrodite, oder wer auch immer - damals gab es sie nicht -, hatte ihre Pflichten vollkommen erfüllt. "Wahrlich." Ich nickte lediglich.
"Darf ich fragen, wie es dir in der letzten Zeit ergangen ist?", fragte ich und merkte im gleichen Moment, dass meine Stimme zitterte, wofür ich mich in diesem Moment selbst verfluchte. Warum musste ich auch so nervös sein? "Ich suche im Übrigen Athene."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Unkluges Ausnutzen mit Folgen   Di Jun 09, 2015 9:13 pm

Ein bisschen belastete es mich schon noch wenn ich sie sah. Klar ich war hatte nach ihr eine Menge an Frauen gehabt, wie ich gestehen musste, aber sie war doch schon immer was Besonderes gewesen.
Sie sagte meinen Namen und ich nickte leicht. Bei ihrer Frage brauchte ich gar nicht lange überlegen. Es war alles super verlaufen, aber immerhin war ich ja auch super, da konnte nichts anderes rauskommen. "Alles so wie ich es mir erhofft habe. Und bei dir?" Reine Höflichkeit. Ich war mit Hera mehr als zufrieden. Auch wenn sie meine Schwester war.
"Athene? Wo sie ist weis ich nicht. Aber schon irgendwo hier. Was willst du denn von ihr?", sie war immerhin meine Tochter.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Unkluges Ausnutzen mit Folgen   Di Jun 09, 2015 9:42 pm

Es überraschte mich nicht, dass es ihm gut ging. Warum sollte es ihm auch schlecht gehen? Er hatte Macht, er hatte eine Familie, er war mit Hera verheiratet, die eine wundervolle Frau sein musste... Ich verkrampfte mich bei dem Gedanken an seine zweite Frau. Mein Lächeln nahm eine zwanghafte Note an. "Das ist...gut, schätze ich", kommentierte ich zu guter Letzt seine Aussage über sein Ergehen. "Mir...ach... Ich hatte schon bessere Zeiten." Der Sarkasmus war nicht zu überhören, weswegen ich schnell anhing: "Im Großen und Ganzen sollte ich allerdings zufrieden hiermit", ich deutete auf meine Umgebung, "sein. Es könnte mir schlechter gehen." Wenn sie an andere Titanen dachte...
"Ich möchte sie einfach sehen. Das war mir eine gewisse Zeit nicht vergönnt, oder soll ich dich daran erinnern?" Damit spielte ich an die Zeit an, in der ich von ihm verschluckt worden war. Als lästige Fliege. "Außerdem will ich mit ihr die neuesten Erkenntnisse der Menschen besprechen und eventuell einige Dinge verfeinern. Uns beiden liegt die Wissenschaft sehr am Herzen." Es freute mich, dass Athene in diesem Aspekt wie ich war. Eine wissbegierige Göttin, auf die mein Mutterherz stolz sein konnte. "Hast du nichts vor?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Unkluges Ausnutzen mit Folgen   Mi Jun 10, 2015 4:47 pm

Mit einem leeren und neutralen Blick bedachte ich sie. Normalerweise hatte ich immer sehr viel zu tun, aber dass war zum Glück heute nicht so. "Mehr als gut.", bestätigte ich und setzte ein leicht gespieltes lächeln auf.
Dann hörte ich zu und nickte. Den Sarkastischen Tonfall hatte ich gehört. "Besser kann es denk ich jeden immer gehen. Und das selbest als Gott."
Schlechter konnte es allerdings auch immer gehen, dass musste man sich im hinterkopf behalten. Wenn ich alleine schon daran dachte, was ich mit meinem Vater angestellt hatte. Aber der hatte es wirklich nicht anders verdient.
Mit wem ich welches Kind hatte wusste ich schon gar nicht mehr, und da war mich doch glatt entgangen, das Metis ja Athenes Mum war.
Und warum sie nicht mit ihr reden konnte war mir auch klar. Aber warum sollte ich ein schlechtes Gewissen haben? Das hatte ich nicht. Sie hatte mich genervt!
Ich zuckte mit den Schultern und schüttelte Kopf.
"Ausnahmsweise mal nicht. Bin ganz froh drüber."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Unkluges Ausnutzen mit Folgen   Mi Jun 10, 2015 9:32 pm

Ich war nicht dumm und erkannte deswegen schnell, dass es Zeus während dieser Begegnung die freundlichen Gesten nur spielte. Ich versuchte ruhig zu bleiben, obwohl es mich ein wenig verletzte, hatte ich ihn anders kennenggelernt. War damals etwa auch alles gespielt gewesen? Wäre er nicht unberechenbar gewesen - das war er, man sollte sich nur einmal seinen Vater oder andere Götter anschauen, die er zerstört hatte -, würde ich ihn fragen, aber so hält mich mein Verstand dann doch noch zurück. Es wäre zu schön gewesen, wenn ich mir jetzt die Blöße geben oder gar als Fliege enden würde, die er verschlang.
"Erstaunlich", murmelte ich. Ein Gott, der nichts zu tun hatte... Das musste man sich auf der Zunge zergehen lassen! "Ich meine... Müsstest nicht gerade du etwas zu tun haben?" Ich spitzte meine Lippen und hob mein Kinn. Ein arroganter Blick meinerseits legte sich auf Zeus. "Ansonsten suchst du dein Vergnügen doch liebend gerne, wenn du Zeit dafür findest?" Eigentlich konnte ich froh sein, nicht mehr mit ihm verheiratet zu sein, wenn ich mir Hera ansah, die er mit Freuden betrog.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Unkluges Ausnutzen mit Folgen   Do Jun 11, 2015 3:05 pm

Sich mit ihr anzulegen hatte leider nicht die erwünschte erheiterung. Ich war gerade nicht so in der Stimmung für so etwas, aber als der netteste Gott war ich nicht gerade bekannt, weshalb ich bei meiner Masche blieb.
"Sehr erstaunlich. Und sicherlich habe ich etwas zutun. Aber das erste Mal seit was weis ich wie vielen Jahrhunderten, gönne ich mir auch Mal etwas Zeit. Und nicht einmal mehr du, kannst es mir vermiesen."
Sie blickte mich arrogant an. "Den Blick hattest du schon immer gut drauf.", meinte ich.
Ich hörte ihren nächsten Satz und grinste. Da hatte sei Recht. Ich mochte es mit zu Vergnügen, aber wer mochte das nicht? Ein Gott zumindest immer. Und dieser konnte es sich wenigstens leisten, denn er konnte sein aussehen nach belieben anpassen unsomit jede Frau rumkriegen.
"Höre ich da etwa Eifersucht?" Ein spöttischer Blick. Wenn Hera das nur sehen konnte. Denn ich war mir sicher, das sie Metis, als meine allererste Liebe, gar nicht ausstehen konnte. Und den Zorn der Hera mochte ich lieber nicht erleiden müssen.
Ich wusste es aus eigender Erfahrung, wie eifersüchtig meine Geliebte Frau und Schweste sein konnte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Unkluges Ausnutzen mit Folgen   Do Jun 11, 2015 7:56 pm

Es war erstaunlich, dass Zeus nicht sofort aus seiner Haut fuhr, weswegen ich ihn einen Moment lang nur verständnislos anblinzelte, als er meinte, er gönne sich nun etwas - nach Jahrtausenden und dass er sich dies auch nicht von mir vermiesen lassen wolle. Ich öffnete meinen Mund, um zu einem Kommentar anzusetzen, schloss ihn allerdings, sammelte meine Gedanken und begann zu sprechen: "Mir liegt es doch fern, dir diesen tag zu vermiesen." Ich lächelte ihn an und wusste selbst nicht so recht, ob dies nun eine Lüge war oder nicht.
Meine Verwunderung wuchs imme weiter, ich konnte nichts dagegen tun. "Ach wirklich?" Ein kleines Schmunzeln legte sich auf meine Lippen und ich sah nach unten, ehe ich aufblickte. "Und du hast schon früher so gegrinst", meinte ich nur und konnte nichts anders, als ebenfalls dümmlich zu grinsen, obwohl es mir fast schon unangenehm war.
"Eifersucht?" Ich riss meine Augen auf. Meine Wangen färbten sich rot, als wäre ich soeben erwischt worden. Wahrscheinlich war ich das auch, aber das würde ich mir nie eingestehen. "Ich bin nicht eifersüchtig", sagte ich deswegen hartnäckig und wandte mich ab. Sollte Zeus doch denken was er wollte, das tat er sowieso.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Unkluges Ausnutzen mit Folgen   Fr Jun 12, 2015 5:21 pm

Eine Menge an Erfahrung hatte mich dazugebracht, das es mir gelang mich immer zusammen zureisen. Aber wenn mich jemand irgendwie aufregte, dachte ich mir einfach immer nur 'Ich bin der mächtigste Gott der Welt, und du kannst mir gar nichts sagen'. Mir konnten sie das alles nur verdanken. ICh hatte den Titanen den Thron entnommen. Obwohl Metis genau gesagt wohl auch eher eine Titanin, als eine Göttin war.
"Sehr freudlich von dir. Aber glaub mir, das würde ich gar nicht zulassen."
Sie lächelte und ich setzt ebenfalls wieder meine Maske auf.
Als sie wieder begann sich aufzuregen, dachte ich wieder einmal an die vergangenheit.
"Das kann schon sein. Hab mich nie selber gesehen." Eigentlich hatte ich gar nicht vor, so fies zu ihr zu sein. Sie hatte mir nichts getan ... und ich hatte sie aufgessen, nicht umgekehrt.
Doch meine Worte konnte ich nicht zurück nehmen, und das wollte ich auch gar nicht. Aber sie begann sich aufzuregen. Wer konnte ihr das Verübeln? Sie wurde rot und ich musste zugeben, das sie dadruch irgendwie süß wirkte. "Metis, bist du der steiterei nicht auch satt?", fragte ich und gab nichts mehr zurück.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Unkluges Ausnutzen mit Folgen   Fr Jun 12, 2015 10:21 pm

Ich verstand die Drohung, die hinter seinen Worten stand und zuckte merklich zusammen. Er würde es nicht dazu kommen lassen. Da war er wieder. Der Zeus, der glaubte, er hatte all die Macht. Leider war dies auch so... Manchmal fragte ich mich, ob er, als wir beide noch jünger gewesen waren, schon so von Macht besessen war. Sollte ich es überhaupt als Besessenheit beschreiben?
"Ich vergaß, dass Narziss sich am liebsten betrachtet hat. Armer Junge..." Wie viele Götter oder Sterbliche oder auch Halbgötter waren wohl tragisch verstorben? Oder erleideten ein schlimmes Schicksal?
Ich seufzte, als Zeus auf diese ganze Diskussion zu sprechen kam. Was sollte ich schon sagen? Natürlich war ich satt mit ihm über alles Mögliche zu streiten. Aber... "Ich...ja. Ich würde gerne-. Es wird niemals wie früher." Ich schaute ihn an und wusste, dass ich recht hatte. Ich war schlauer, als er es jemals sein könnte, immerhin war ich die Göttin der Weisheit. Aber in diesem Punkt wussten wir beide bescheid. Zumal Zeus es ja nicht mal so wollte. "Eigentlich würde ich gerne wissen, was ich als Fliege alles verpasst habe, aber vieles ist bereits ersichtlich", meinte ich und lächelte zum ersten Mal richtig. Die Götter waren mächtiger geworden, gerieten zwar nun in Vergessenheit und trotzdem konnte man es nicht anders sagen, als dass ich stolz war zu sehen, wie viel erreicht worden war.
Nach oben Nach unten
Athene
Admina & Intelligenzbestie
Admina & Intelligenzbestie
avatar

Anzahl der Beiträge : 815
Anmeldedatum : 23.05.15
Alter : 15
Ort : Olymp

BeitragThema: Re: Unkluges Ausnutzen mit Folgen   Sa Jun 27, 2015 7:38 pm


_________________
Nach oben Nach unten
http://olymp.freiforum.com
Athene
Admina & Intelligenzbestie
Admina & Intelligenzbestie
avatar

Anzahl der Beiträge : 815
Anmeldedatum : 23.05.15
Alter : 15
Ort : Olymp

BeitragThema: Re: Unkluges Ausnutzen mit Folgen   So Feb 21, 2016 9:39 pm

-Archiviert-

_________________
Nach oben Nach unten
http://olymp.freiforum.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Unkluges Ausnutzen mit Folgen   

Nach oben Nach unten
 
Unkluges Ausnutzen mit Folgen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Folgen der Ionisierung
» Der verrückte Doc [Masaos Earthland Gegenstück]
» Eure Emotionalsten Folgen in The Tribe
» Serienfehler
» Für Menschen, die in die Hartz IV-Falle geraten sind, gibt sie wieder vollen Einsatz. Helena Fürst ist die 'Anwältin der Armen': In neuen Folgen kämpft Helena Fürst wieder dafür,

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Olymp - Der Sitz der Götter! :: Archiv :: Anderes-